im Kulturring Allendorf e.V.

Aktuelles

Allendorfer Kalender 2012

Liebe Foto- und Kulturfreunde,
in diesem Jahr haben wir mit viel Elan einen neuen Fotokalender für das Jahr 2012 erstellt. Der Kalender enthält Aufnahmen aus Allendorf und Umgebung. Sie finden dort stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen, Luftbilder, Gebäudefotografien, Kunstaufnahmen und atemberaubende Naturfotografien. Der Kalender ist erstmalig im A3-Quer-Format erscheinen. Ab dem 08.10.2011 können Sie den Kalender für 12,- Euro an folgenden Verkaufstellen erwerben:

  • Bücherstube Allendorf
  • Gärtnerei Schnell
  • Apotheke
  • Edeka-Markt
  • Bürgerhaus-Gaststätte Climbach
  • Marktstand der Fotogruppe auf dem Altstadtfest  (am 30.10.2011).
> Kalendervorschau als Dia-Show ansehen.


[Not a valid template]

Für die Detailansicht klicken Sie auf eines der Bilder. Sie können mit der Maus oder der Tastatur (Pfeiltasten für Vorwärts und Rückwärts) durch die Gallerie blättern. Mit der ESC-Taste schliessen Sie die Detailansicht.

Fahrt zum Keltenmuseum am Glauberg am 14. Mai 2011

glauberg-8Bereits acht Tage nach der am 6. Mai erfolgten Eröffnung des Museums “Keltenwelt am Glauberg” unternahm der Kulturring Allendorf eine Fahrt dorthin, zu der Vorsitzender Herwig Stein 30 Mitglieder begrüßen konnte. Der Besuch begann mit einer Führung durch das moderne Haus, bei der Museumsführer Stefan Medschinski den interessierten Besuchern die Geschichte der Keltensiedlung am Glauberg vermittelte.
Vor 2500 Jahren sei dieser Ort ein lebendiger Mittelpunkt der Region gewesen, in dem “viele Menschen” gelebt haben müssen – wie viele, weiß man allerdings nicht. Archäologen haben aber seit den Dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts ihre Spuren entdeckt wie mächtige Befestigungsanlagen, Siedlungsstellen, Bestattungsplätze und Kultstätten, die auf die Zeit um 450 v. Chr. datiert werden. In zahlreichen Vitrinen sind die Originalfunde ausgestellt, die von Medschinski ausführlich erklärt wurden.
Zum Abschluss der Führung konnte die lebensgroße 1,86 Meter hohe Sandsteinstatue des “Keltenfürsten vom Glauberg” besichtigt werden, die in einem Graben bei Grabhügel Eins gefunden wurde. Der vermutlich bärtige Mann trägt einen Halsring sowie einen Arm- und einen Fingerring. An seiner rechten Seite ist ein Schwert mit einer Schwertscheide zu erkennen, und in der linken Hand hält die Figur einen Schild. Auffällig ist Weiterlesen